Mainz und Bamberg gewinnen die Herbstdebatten in Tübingen

Evren und Fritz nach dem Sieg der Herbstdebatten
wire_1479591922807
Tobias im Finale der Herbstdebatten

Am vergangenen Samstag fanden in Tübingen die

Herbstdebatten statt, ein Turnier extra für Einsteiger, die seit maximal 10 Monaten debattieren. Auch Mainz war dabei vertreten: Als Team traten Evren Özkul und Tobias Glaszner zusammen mit Fritz aus Bamberg an. Begleitet wurden sie von Alena Haub als Jurorin.

Die drei Debattanten durften gleich bei ihrem ersten Turnier einen großen Erfolg feiern. Das Team „Bamberg Helau“ gewann das Finale gegen das Konstanzer Team „Koko Chanel“. Das Thema lautete:

Evren und Fritz nach dem Sieg der Herbstdebatten
Evren und Fritz nach dem Sieg bei den Herbstdebatten

„Wir sind eine neu gewählte, selbstlose Order-Hardliner-Regierung in El Salvador. Sollen wir einen “War on Drugs” nach philippinischem Vorbild beginnen?“

Hamburg gewinnt den Gutenberg-Cup

Das Hamburger Gewinnerteam beim Gutenberg-Cup
Das Hamburger Gewinnerteam beim Gutenberg-Cup

Wir blicken auf ein großartiges Turnierwochenende in Mainz zurück!

Der Gutenberg-Cup, das alljährlich vom DCJG veranstaltete Spaß-Turnier, war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Im Finale konnte sich das Team „Hamburg Herz  und Vorstand“ gegen „Die Popolisten – Argumente mit Tiefgang“ aus Stockholm durchsetzen.

Die Mainzer Peter, Florian und Christian verpassten sehr knapp die Finalteilnahme als Team. Dafür sind Christian und Florian als fraktionsfreie Redner ins Finale gebreakt.

Das Finalthema lautete:

Es ist 2017 und angenommen Hillary Clinton ist Präsidentin der USA geworden.

Sollte Hillary Clinton sich, unabhängig von romantischen Gefühlen, öffentlichkeitswirksam eine sexuelle Begegnung mit einem willigen Praktikanten suchen?

Die Vorrundenthemen im Überblick:

VR1: Sollte die*der nächste Bundespräsident*in durch das Format “Das Dschungelcamp” bestimmt werden?

VR2: Sollten die Italiener die Religion des “Fliegenden Spaghetti Monsters” zur Staatsreligion erklären?

VR3: Sollte das Konzept von “gut und böse” durch “witzig und nicht-witzig” ersetzt werden?

Dieses Wochenende ist Gutenberg-Cup!

Das Warten hat bald ein Ende, am Samstag beginnt der Gutenberg-Cup 2016!

Über den ganzen Samstag verteilt messen sich 18 Teams in drei Vorrunden zu witzigen und absurden Themen. Neben den obligatorischen Mahlzeiten erwartet die Teilnehmer als Highlight eine Waffel-Pause zwischen den Vorrunden. Nach den Vorrunden findet um 19 Uhr das öffentliche Finale statt. Im Anschluss gibt es für alle Turnierteilnehmer und Mainzer Debattanten eine Party.

Zu finden ist das Ganze auf dem Campus im Kreuzbau, Staudingerweg 9, im 1. Stock.

Der Gutenberg-Cup erfreut sich dieses Jahr besonders großer Nachfrage, weshalb wir die Teilnehmerzahl von 15 auf 18 Teams angehoben haben. Für Mainz werden Florian, Christian und Peter antreten.