Einsteigerabende WiSe 2017/18

Zum Start ins neue Semester freuen wir uns auf zahlreiche neue Gesichter. Deshalb veranstalten wir wie in jedem Semester Einsteigerabende, bei denen ihr uns kennen lernen könnt. Euch erwarten spannende Menschen aus allen möglichen Fachbereichen, Snacks und Getränke und natürlich eure erste Debatte.

Egal, ob ihr schon in der Schule debattiert habt oder noch gar nicht so genau wisst, was eine Debatte eigentlich ist – ihr seid herzlich willkommen! Und selbstverständlich gibt es eine Einführung für alle, die noch nicht so genau wissen, was sie erwartet.

Wir freuen uns auf euch!

Donnerstag, 19.10., 20 Uhr

Dienstag, 24.10., 18 Uhr

Donnerstag, 02.11., 20 Uhr

 

Ihr könnt an diesen Terminen nicht? Dann kommt einfach an einem anderen Termin dazu. Wir treffen uns jeden Dienstag um 18 Uhr und jeden Donnerstag um 20 Uhr.

Habt ihr schon unsere Flyer und Plakate auf dem Campus entdeckt?

Hamburg gewinnt den Gutenberg-Cup

Das Hamburger Gewinnerteam beim Gutenberg-Cup
Das Hamburger Gewinnerteam beim Gutenberg-Cup

Wir blicken auf ein großartiges Turnierwochenende in Mainz zurück!

Der Gutenberg-Cup, das alljährlich vom DCJG veranstaltete Spaß-Turnier, war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Im Finale konnte sich das Team „Hamburg Herz  und Vorstand“ gegen „Die Popolisten – Argumente mit Tiefgang“ aus Stockholm durchsetzen.

Die Mainzer Peter, Florian und Christian verpassten sehr knapp die Finalteilnahme als Team. Dafür sind Christian und Florian als fraktionsfreie Redner ins Finale gebreakt.

Das Finalthema lautete:

Es ist 2017 und angenommen Hillary Clinton ist Präsidentin der USA geworden.

Sollte Hillary Clinton sich, unabhängig von romantischen Gefühlen, öffentlichkeitswirksam eine sexuelle Begegnung mit einem willigen Praktikanten suchen?

Die Vorrundenthemen im Überblick:

VR1: Sollte die*der nächste Bundespräsident*in durch das Format “Das Dschungelcamp” bestimmt werden?

VR2: Sollten die Italiener die Religion des “Fliegenden Spaghetti Monsters” zur Staatsreligion erklären?

VR3: Sollte das Konzept von “gut und böse” durch “witzig und nicht-witzig” ersetzt werden?

Einsteigerdebatten zum Semesterstart

Debattier-Interessierte aufgepasst! Speziell für euch gibt es diese Veranstaltungen!

Um euch den Einstieg zu erleichtern, laden wir euch zu unseren Einsteigerdebatten ein, bei denen ihr zwischen vielen anderen Leuten die auch das erste mal da sind das Debattieren kennen lernt, damit der Sprung ins Wasser nicht ganz so kalt ist.

Flyer zum Semesterstart
Weil Debattieren mehr ist als unterschiedlicher Meinung zu sein.

Willkommen sind selbstverständlich alle Erstis, aber auch alle höheren Semester und nicht-Studenten die eine gute Gelegenheit suchen, mal bei uns vorbei zu schauen. Vorkenntnisse braucht ihr natürlich keine, wir erklären euch alles was ihr wissen müsst. Was eine Debatte eigentlich ist, erfahrt ihr hier.

Die Einsteigerdebatten finden an den ersten zwei Dienstagen und Donnerstagen der Vorlesungszeit statt. Ihr findet uns wie immer im Foyer des Alten Rewis, Jakob-Welder-Weg 4, gegenüber vom Neuen Rewi.

Dienstag, 25.10., 18 Uhr – Einsteigerabend #1 auf Facebook

Donnerstag, 27.10., 20 Uhr – Einsteigerabend #2 auf Facebook

Donnerstag, 03.11., 20 Uhr – Einsteigerabend #3 auf Facebook

Dienstag, 08.11., 18 Uhr – Einsteigerabend #4 auf Facebook

Der DCJG macht Schule

Gruppenfoto

… so lässt sich der 3-tägige Schul-Workshop des Debattierclub Johannes Gutenberg (DCJG) an der Alexander von Humboldt Schule Rüsselsheim (AvH Rüsselsheim) vom 19. bis zum 21. Januar 2015 zusammenfassen. DCJG-Präsident Oliver leitete den Workshop zusammen mit den Clubmitgliedern Jonas, Furat und Clemens an der Europaschule, die als integrierte Gesamtschule organisiert ist. Als Europaschule steht bei der AvH Schule die Kooperation mit europäischen Bildungseinrichtungen im Vordergrund, sowie die Förderung von Interkulturalität und die Auseinandersetzung mit aktuellen europäischen Debatten.

Zu Europa und den Themen, die den Kontinent derzeit maßgeblich prägen, war auch der DCJG geladen. Im entsprechenden Workshop zu Rhetorik und Debattieren kamen die Mainzer Referenten mit 23 hochmotivierten Schülern aus der 10. Jahrgangsstufe zusammen, die Europa aus ihrer Sicht darstellten und dabei zeigten, dass sie hierzu viel zu sagen haben. Im offenen Dialog des Workshops prägten die Schüler deshalb ihre eigenen Themen, die sie mit Erfahrungen aus ihrer persönlichen Lebens- und Gedankenwelt füllten. Die Referenten des DCJG ergänzten die Inhalte der Schüler mit den Grundlagen der Rhetorik und des Debattierens im Format der Offenen Parlamentarischen Debatte (OPD).

Am Ende von 3 wortreichen Tagen standen gute Argumente, spannende, selbstgewählte Debatten und Schüler die zeigten, dass Jugendliche mit viel Wissen und Leidenschaft durchaus Interesse an Europa und seiner Politik haben. Oliver, Jonas, Furat und Clemens sind stolz, Teil dieser beeindruckenden Leistung der Schüler gewesen zu sein und wünschen ihnen, dass sie stets die passenden Worte finden, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.

(Text und Bilder: Oliver Grytzmann)

 

20150121_100844